Archivierter Artikel vom 12.07.2011, 16:47 Uhr
Plus
Fürfeld

Von Windrädern sollen Bürger profitieren

„Wenn nicht hier, wo sollen sich dann Windräder wirtschaftlich drehen?“ Diese Frage zur Windkraftdebatte am Standort Fürfeld stellt Matthias Pravets in den Raum. Und der Bau- und Wirtschaftsingenieur, der drei Gittermastenanlagen auf der Vorrangfläche elf betreibt, gibt gleich die Antwort: „Die Räder stehen auf einem der höchsten rheinhessischen Standorte.Wenn's hier nicht lohnt, könnte man etliche Anlagen in Rheinhessen abreißen.“

Lesezeit: 2 Minuten