Plus
Bosenheim/Mainz

Von der Einsatzzentrale ins Abgeordnetenhaus: FDP-Stadtverbandsvorsitzender Letz ist in Politikbetrieb gewechselt

Von Marian Ristow
Seit zwei Wochen arbeitet Emanuel Letz als Referent für Inneres, Sport und Landesplanung für die FDP-Landtagsfraktion.  Foto: Marian Ristow
i
Seit zwei Wochen arbeitet Emanuel Letz als Referent für Inneres, Sport und Landesplanung für die FDP-Landtagsfraktion. Foto: Marian Ristow
Lesezeit: 2 Minuten

Für die nächsten fünf Jahre, die Dauer der Legislaturperiode im Landtag, tauscht der Bosenheimer Emanuel Letz, Vorsitzender des FDP-Stadtverbandes, seine Dienstuniform gegen Zivilkleidung. Letz ist am 15. Juni als Referent für die Fachgebiete Inneres, Sport und Landesplanung in den Mainzer Politikbetrieb gewechselt. Von seinem Dienst als Polizist ist Emanuel Letz freigestellt, er ist nun Angestellter der FDP-Landtagsfraktion.

Ein Wechsel, der von der Öffentlichkeit nahezu unbemerkt vonstatten gegangen ist. „Dass es dann doch so schnell geht, hätte ich nicht gedacht“, erklärt der 45-jährige Letz, der erst 2017 begann, sich kommunalpolitisch zu engagieren. Vor vier Jahren in die FDP eingetreten, löste er im August 2020 Jürgen Eitel an der ...