Plus
Bockenau

Vollversammlung der Bauern in Bockenau: Landwirtschaft kämpft gegen „Enteignung“ durch EU

„Das ist unakzeptabel. Das sind Enteignungsmaßnahmen, die wir bekämpfen müssen, um das Schlimmste zu verhindern. Vermutlich gibt es trotzdem einen faulen Kompromiss, mit dem wir leben müssen.“ Kammerpräsident Norbert Schindler (CDU) sieht die Möglichkeiten, gegen die Pläne der EU-Kommission für die Reduktion des Pflanzenschutzes in Natur- und Vogelschutzgebieten vorzugehen, eher begrenzt, wie er bei der 58. Vollversammlung der Landwirtschaftskammer in der Bockenauer-Schweiz-Halle am Mittwoch feststellte.

Von Christine Jäckel
Lesezeit: 2 Minuten
In Rheinland-Pfalz würden die neuen Vorgaben, wenn sie umgesetzt werden, etwa ein Drittel der landwirtschaftlich genutzten Fläche betreffen, das entspricht 264.000 Hektar. Fachlich sei das nicht nachzuvollziehen, zumal es in Deutschland beim Pflanzenschutz schon strenge Vorgaben gebe. Die Bauern und Winzer fühlten sich in dieser Sache von den verantwortlichen Politikern ...