Archivierter Artikel vom 26.11.2021, 15:59 Uhr
Plus
Naheregion

Viognier, Roter Traminer und Roter Riesling: An der Nahe wächst nicht nur Altbekanntes

Riesling, Grauburgunder und Dornfelder. Auch Nicht-Weintrinker kennen diese Rebsorten. Neben dem Müller-Thurgau (auch Rivaner genannt) sind das die im Naheraum am meisten kultivierten Rebsorten; sie machen mehr als 60 Prozent der gut 4200 Hektar großen Anbaufläche aus. Der Klimawandel fordert aber auch die Winzer heraus, und so finden sich immer öfter unbekannte und neue Reben in der Region.

Von Marco Gräff Lesezeit: 4 Minuten
+ 7 weitere Artikel zum Thema