Archivierter Artikel vom 09.05.2021, 17:35 Uhr
Plus
Region

Verwechslung von Bärlauch kann tödlich sein

Die Dosis macht das Gift, heißt es in Abwandlung eines Satzes des Gelehrten Paracelsus. Manchmal ist es aber auch die pure Verwechslung: Im Glauben, frischen Bärlauch gepflückt und verzehrt zu haben, hatte sich kürzlich ein Ehepaar aus Vallendar eine akute Vergiftung zugezogen. Beide wurden in einem Krankenhaus auf der Intensivstation behandelt. Der 59-jährige Mann starb noch am selben Tag an den Folgen der Vergiftung. Dabei ist der Bärlauch (lateinisch: Allium ursinum), der grade noch Saison hat, ein äußerst schmackhaftes und vielseitiges Gewächs – wenn es der echte ist und wenn er nicht mit ähnlichen grünblättrigen Pflanzen verwechselt wird. Wir haben nachgefragt.

Lesezeit: 3 Minuten