Bad Kreuznach

Verkehrswende muss Kreuznach auch für Autofahrer attraktiv halten: AfD fordert Generaldebatte

Die sogenannte Verkehrswende kommt in der Kreisstadt nur langsam voran: Das Ringen um einen besseren öffentlichen Personennahverkehr, der Ausbau der Radwege, die umstrittene Mobilitätsstation am Bahnhof, eine Ost-West-Verbindung in welcher Form auch immer, eine Entlastungsstraße im Süden der Stadt, die häufigen Staus in der Alzeyer- und Bosenheimer Straße oder die Tempo-30-Regelungen sind Themen, die seit Jahren, zum Teil schon seit Jahrzehnten, kontrovers diskutiert werden.

Harald Gebhardt Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net