Archivierter Artikel vom 23.03.2019, 16:49 Uhr

Verkehrsunfall der besonderen Art: Anhänger überschlägt sich auf B41 hinter Auto

Am Samstagnachmittag kam es gegen 14:00 Uhr auf der B 41 in Höhe Rüdesheim zu einem nicht alltäglichen Verkehrsunfall. Bei hohem Tempo machte sich ein PKW-Anhänger selbstständig.

Was an der Anhängerkupplung passierte, konnte der Fahrer nicht mehr kontrollieren,
Was an der Anhängerkupplung passierte, konnte der Fahrer nicht mehr kontrollieren,
Foto: Polizei

Ein 33-jähriger Mainzer war mit seinem Auto samt Anhänger bei Rüdesheim auf die B41 aufgefahren. Dabei kam der mit Holzbalken beladene Anhänger ins Schlingern, wie die Polizei vermutet wegen zu hoher Geschwindigkeit.

Dem Autofahrer gelang es anschließend nicht mehr, den Anhänger unter Kontrolle zu bringen, so dass der sich überschlug und schließlich mit der Ladefläche auf der Fahrbahn liegen blieb.

Der 33-Jährige und sein Beifahrer blieben unverletzt. Am Gespann entstanden Unfallschäden in Höhe von circa 2.000 Euro.

Die B41 musste aufgrund der erforderlichen Bergungsmaßnahmen zeitweise halbseitig gesperrt werden. Die gute Nachricht: Im Rückstau wurde eine vorbildliche Rettungsgasse gebildet.