Archivierter Artikel vom 14.04.2022, 21:00 Uhr
Plus
Staudernheim

Vergebliches Hoffen auf Ausreise aus Nazideutschland: „Schreie auf Papier“ hat Verbindungen nach Staudernheim

Ende April wird in den Mainzer Kanmerspielen das kürzlich erschienene Buch mit dem Titel „Schreie auf Papier. Die Briefe von Heinrich und Selma Wolff aus Mainz an ihre Söhne Herbert und Helmut in New York 1937–1941“ offiziell vorgestellt. Was aber hat die Buchvorstellung am Dienstag, 26. April, um 18 Uhr mit Staudernheim zu tun?

Von Wilhelm Meyer Lesezeit: 4 Minuten