Archivierter Artikel vom 27.11.2019, 14:00 Uhr
Bad Kreuznach

Verfolgungsjagd endet im Acker: Führerscheinloser 29-Jähriger flieht vor Polizei

Ein 29-jähriger Autofahrer lieferte sich am Mittwochmittag mit der Polizei eine Verfolgungsjagd von Bad Kreuznach nach Rockenhausen. Am Ende stellten sie den jungen Mann. Die Beamten fanden im Auto Betäubungsmittel – aber beim Fahrer keinen Führerschein.

Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa
Foto: dpa

Der 29-Jährige war der Polizei bereits als führerscheinlos bekannt, wie die Dienststelle in Bad Kreuznach mitteilt. Nachdem die Polizisten ihn gegen 12.30 Uhr in einem vorbeifahrenden Pkw erkannt hatten, wollten sie ihn einer Kontrolle unterziehen. Der Fahrer flüchtete jedoch und fuhr zunächst in Richtung Bad Münster, bevor er dann bei Feilbingert via Feld- und Wirtschaftswegen den Weg in Richtung Rockenhausen einschlug.

Letztlich konnten der Fahrer sowie seine Beifahrerin in einem Feld bei Rockenhausen gestellt werden, nachdem sich das Fluchtfahrzeug dort in einem Acker festgefahren hatte. Bei der Kontrolle des Fahrzeugs fanden die Beamten Betäubungsmittel und stellten diese sicher. Zudem hatte die Beifahrerin Betäubungsmittel bei sich. Hinzu kommen die im Rahmen der Verfolgungsjagd begangenen Verkehrsstraftaten. Am Pkw des 29-Jährigen entstand Sachschaden.