Archivierter Artikel vom 23.07.2017, 08:00 Uhr
Plus
Bad Kreuznach

Urteilen im Namen des Volkes: Michael Berghoff ist seit 20 Jahren Schöffe

Schöffen, auch ehrenamtliche Richter oder Beisitzer genannt, arbeiten weitgehend im Stillen. Obwohl sie im Prozess Fragen stellen können, melden sie sich während einer Verhandlung eher selten zu Wort. Grundsätzlich sind sie den Berufsrichtern bei der Urteilsfindung gleichgestellt und können sie auch überstimmen, weiß Michael Berghof, der mit einer Pause seit 1997 als Schöffe tätig ist. Aktuell ist er als ehrenamtlicher Richter beim Arbeitsgericht tätig.

Von Christine Jäckel Lesezeit: 3 Minuten