Archivierter Artikel vom 29.06.2017, 19:17 Uhr
Hennweiler/Oberhausen

Unwetter bei Hennweiler und Oberhausen: Kreisstraße 5 erneut geflutet

Am Donnerstagabend kam es gegen 17.30 Uhr zu einem kurzen und heftigen Gewitter über Hennweiler und Oberhausen. Erneut waren die Feuerwehren im Einsatz.

Die Kreisstraße 5 zwischen Hennweiler und Oberhausen.
Die Kreisstraße 5 zwischen Hennweiler und Oberhausen.

Von unserem Reporter Sebastian Schmitt

Einmal mehr Retter in der Not auch im Kirner Land: die Männer der freiwilligen Feuerwehren.
Einmal mehr Retter in der Not auch im Kirner Land: die Männer der freiwilligen Feuerwehren.

Nach den Wochen der Trockenheit war dies bereits das dritte Gewitter innerhalb einer Woche, bei dem die Kreisstraße 5 zwischen den Ortschaften überflutet wurde, und das, obwohl die Straßengräben im Frühjahr vom Landesbetrieb Mobilität bereits ausgebaggert worden waren.

Gegen 17.40 Uhr alarmierten Anwohner der Hennweilerer Straße „Im Ambrach“ die Feuerwehr, über die Felder hinten ihren Häusern kam der braune Sturzbach, er lief durch Gärten und bahnte sich seinen Weg in den Ort.

Beschädigungen an Wohnhäuser konnte die Hennweilerer Feuerwehr, unterstützt von einem eiligst herbeigekarrten Bagger, durch schnelles Eingreifen verhindern. Es wurde mit Schaufeln und dem Bagger zwei kleinere Dämme errichtet. Nach rund 30 Minuten war der Himmel bereits wieder fast wolkenlos.