Archivierter Artikel vom 21.03.2019, 09:36 Uhr
Bad Kreuznach

Unsanierbar baufällig: Kreuznacher Kita St. Josef ist bald vollkommen verschwunden

Das Gebäude der ehemaligen Kindertagesstätte St. Josef in der Jungstraße wird aktuell abgerissen. Zwischen 1963 und 2017 besuchten Hunderte Kinder aus der Stadt die Einrichtung der katholischen Pfarrei Heilig Kreuz.

Die Kita St. Josef in Bad Kreuznach ist bald vollkommen verschwunden
Die Kita St. Josef in Bad Kreuznach ist bald vollkommen verschwunden
Foto: Gabi Vogt

Nach der Bombardierung des alten Kindergartens in der Bahnstraße 1944 hatte Heilig Kreuz keinen eigenen Kindergarten mehr. Nachdem am 14. Februar 1962 der Beschluss zum Neubau eines Kindergartens gefallen war, gingen Bau und Einweihung später schnell über die Bühne.

Ende 2017 folgte dann das offizielle Ende – auch weil das Gebäude unsanierbar baufällig war. Die damals 22 verbliebenen Kinder zogen in die Kita in der Planiger Straße um.

Die private Trägerschaft von Kindertagesstätten und die Bezuschussung mit öffentlichen Geldern ist thematisch ein heißes Eisen. Die beiden von der katholischen Kirche betriebenen Kitas St. Nikolaus und St.Wolfgang sollen – so lautet ein Antrag der Pfarrei, der jüngst im Jugendhilfeausschuss behandelt wurde – demnächst in die städtische Trägerschaft wechselt. Die Modalitäten sind allerdings noch unklar. ri