Kreis Mainz-Bingen

Traurige Tagesbilanz im Kreis Mainz-Bingen: 139 Infektionen und drei Tote

Das Gesundheitsamt Mainz-Bingen meldete am Freitag 50 Neuinfektionen im Landkreis Mainz-Bingen und 89 neue Fälle in der Stadt Mainz, außerdem drei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19.

Wattestäbchen mit einem Abstrich für einen Corona-Test
Ein Wattestäbchen mit einem Abstrich wird im Labor für einen Corona-Test verarbeitet.
Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild

Insgesamt sind es bislang derzeit 5470 Personen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Davon kommen 2091 aus dem Landkreis Mainz-Bingen, 3379 aus der Stadt Mainz.

Als genesen gelten 3014 Betroffene, davon in Mainz-Bingen 1060 und in Mainz 1954. Aktuell infiziert sind 2378 Menschen, davon in Mainz-Bingen 987 und in der Stadt Mainz 1391. Die Fälle der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner liegen im Landkreis bei 124, in der Stadt Mainz bei 226 – jeweils Alarmstufe rot.

Das Gesundheitsamt bestätigte drei weitere Todesfälle, zwei im Kreis und einen in Mainz. Die Gesamtzahl der Verstorbenen steigt so auf 78 (im Landkreis Mainz-Bingen 44, in der Stadt Mainz 34).

Die positiv Getesteten nach Kommunen:

Stadt Ingelheim 404 (plus 16), Stadt Bingen 238 (plus 4), Verbandsfreie Gemeinde Budenheim 113 (plus 3), VG Rhein-Selz 325 (plus 8), VG Nieder-Olm 392 (plus 4), VG Bodenheim 233 (plus 7), VG Gau-Algesheim 133 (plus 2), VG Rhein-Nahe 136 (plus 2), VG Sprendlingen-Gensingen 117 (plus 4).