Plus
Wolfstein

Transporterfahrer begeben sich in Lebensgefahr: Hilfskonvoi aus Wolfstein in der Ukraine eingetroffen

Achim Jung, Betreiber des Campingplatzes in Wolfstein, hat sich in einem Transporter voll Hilfsgüter auf den Weg in die Ukraine gemacht. Begleitet haben ihn drei weitere Transportfahrzeuge, die mit Lebensmitteln, Trinkwasser, Medikamenten und Verbandsmaterialien beladen waren.

Von Helena Kreischer
Lesezeit: 3 Minuten
Seine Ehefrau Antonia, eine gebürtige Ukrainerin, hat in den vergangenen Tagen zu Spenden aufgerufen und konnte dank der großen Hilfsbereitschaft der hiesigen Bevölkerung viele Waren für die Menschen in dem ukrainischen Kriegsgebiet beschaffen. Sie wäre gerne mitgefahren, doch einer muss die Stellung auf dem Campingplatz und zu Hause halten. Der Konvoi ...