Mainz

Tod einer Dreijährigen bei Verkehrsunfall in Mainz: Ermittlungen laufen

Nach dem schweren Verkehrsunfall vom 22. März in der Mainzer Parcusstraße, bei dem ein dreijähriges Kind starb, werden die Ermittlungen weiterhin intensiv vorangetrieben. Das unfallbeteiligte KFZ ist sichergestellt und durch einen Sachverständigen begutachtet worden, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei.

Lesezeit: 1 Minute

Ebenso werden Spuren am Laufrad des Kindes, an der Kleidung sowie auf der Straße derzeit ausgewertet und letztendlich in eine Bewertung einfließen. Die Unfallstelle ist mit einer Drohne digital vermessen worden

Um die Phase und die Situation unmittelbar vor dem Unfall detailliert rekonstruieren zu können sucht die Polizei Personen, die hierzu Angaben machen können und stellt folgende Fragen: Wer befand sich unmittelbar vor dem Unfall in der Nähe der Unfallstelle und kann Angaben zu dem Unfall machen? Wer kann Angaben zu dem beteiligten Fahrzeug vor dem Unfall machen? Wer kann Angaben zu der Personengruppe um das Mädchen machen?

Personen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Mainz 1 in Verbindung zu setzen (Telefon: 06131/654110, E-Mail: pimainz1@polizei.rlp.de, oder über diesen Link).