Archivierter Artikel vom 18.02.2020, 16:30 Uhr
Bad Kreuznach

Tochter mit Elektro-Hundehalsband gequält? Verteidiger im Kreuznacher Prozess will Glaubwürdigkeit begutachten lassen

Weil sie von ihrer Mutter und deren Lebensgefährten 2018 misshandelt worden sein soll, wurde eine damals Zehnjährige vom Jugendamt aus der Familie genommen. Anlass waren Aussagen des Kindes gegenüber Mitschülern, dass ihr zu Hause über ein Hundehalsband Stromstöße versetzt worden seien, damit sie „richtig“ aß. Anfang Januar begann das Verfahren gegen die 33-jährige Mutter und ihren 46-jährigen Partner, die im Kreisgebiet leben. Beide haben sich bislang nicht zu der Anklage geäußert.

Christine Jäckel Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net