Bosenheim

Tempo 30 lässt weiter auf sich warten

Die Anwohner der Rheinhessenstraße in Bosenheim warten dringend auf die Umsetzung der Maßnahmen aus dem Lärmaktionsplan der Stadt. Denn nur dann kann für die gesamte Straße Tempo 30 eingeführt werden. Auch wenn Oberbürgermeisterin Heike Kaster-Meurer die Rheinhessenstraße noch vor der Wilhelmstraße oder der Salinenstraße ganz oben auf die Prioritätenliste gesetzt hat: Der Landesbetrieb Mobilität (LBM), der als Baulastträger der Rheinhessenstraße mit anderen Formeln nachrechnen muss, wird wohl erst in diesem Frühjahr das Ergebnis vorlegen können. Die Anwohner der Rheinhessenstraße verlieren da allmählich die Geduld. Dies bekam jetzt bei einer Bürgerversammlung am Mittwoch Bärbel Germann vom Amt für Stadtplanung und Umwelt zu spüren.

Harald Gebhardt Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net