Archivierter Artikel vom 01.12.2021, 20:07 Uhr
Plus
VG Rüdesheim

Täuschend echt: Krimineller Anrufer führt 83-Jährige in VG Rüdesheim in die Irre

Einer aufmerksamen Bankmitarbeiterin in der VG Rüdesheim ist es zu verdanken, dass einer 83-Jährigen kein Schaden durch Enkeltrickbetrüger entstanden ist.

Wie die Polizei berichtet, hatte die Frau aus Rüdesheim am Dienstag einen Telefonanruf von einem angeblichen Polizeibeamten Reinhardt erhalten, der ihr vortäuschte, ihr Enkel habe einen Verkehrsunfall verursacht. Im Laufe des Telefonats einigte man sich auf eine Kaution in Höhe von 40 000 Euro, die die Frau bei der Sparkasse abheben sollte.

Sie erhielt von dem angeblichen Polizeibeamten die Anweisung, bei eventuellen Nachfragen der Bank anzugeben, dass sie das Geld für Renovierungsarbeiten benötige. Die Mitarbeiterin der Sparkassenfiliale in Rüdesheim nahm Kontakt mit der Tochter der 83-jährigen auf, um die Richtigkeit der Abhebung zu hinterfragen, was die Auszahlung des Geldes letztlich verhinderte.

Obwohl die 83-Jährige über Enkeltrickbetrug informiert und sensibilisiert war, ging sie aufgrund der professionellen Gesprächsführung und des durch den Täter erzeugten Drucks von der Echtheit des Anrufers aus, erklärt die Polizei.