Archivierter Artikel vom 06.10.2010, 14:05 Uhr
Plus
Stromberg

Stromberger Stadtrat verärgert, denkt an Gang vors Verwaltungsgericht: Kreis habe Bedenken gegen weiteren Gesteinsabbau im ehemaligen Kalkwerk „weggewischt“

Stromberger Kommunalpolitiker sind stocksauer auf die Kreisverwaltung. Die Behörde habe ihre Einwände gegen weiteren Gesteinsabbau im ehemaligen Kalkwerk der Michelstadt bis 2017 „weggewischt“.

Lesezeit: 2 Minuten