Archivierter Artikel vom 13.10.2017, 14:14 Uhr
Plus
Kreis Bad Kreuznach

Streit um Müllabfuhr: Remondis zur Klage gegen den Kreis bereit

Remondis, bislang mit der Sperrmüllabfuhr im Kreis beauftragt, schaltet die zweite Vergabekammer des rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministeriums von Volker Wissing (FDP) ein. Grund: Die Kommunalisierung der Müllabfuhr in Stadt und Kreis Bad Kreuznach hätte ausgeschrieben werden müssen, argumentiert das Lüner Familienunternehmen, das weltweit in Umwelt-/Klimaschutz und Entsorgung 32.000 Mitarbeiter beschäftigt und 6,1 Milliarden Jahresumsatz einfährt. Eine Größenordnung, die auf juristische Schlagkraft schließen lässt. Hans-Dirk Nies, Erster Kreisbeigeordneten und Abfallwirtschaftsdezernent, nimmt den Vorstoß gelassen.

Von Stefan Munzlinger Lesezeit: 3 Minuten