Archivierter Artikel vom 15.04.2018, 19:11 Uhr
VG Lauterecken-Wolfstein

Stichwahl in der VG Lauterecken-Wolfstein

Im ersten Wahlgang um das Amt des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Lauterecken-Wolfstein konnte keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit erzielen. Damit kommt es zur Stichwahl am 6. Mai.

Nicht einmal jeder zweite Wahlberechtigte (49,2 Prozent) nutzte die Gelegenheit, den Bürgermeister der Verbandsgemeinde Lauterecken-Wolfstein mitzubestimmen. In Rekordzeit hatten 45 der 46 Wahlbezirke schon um 18.27 Uhr ihre Ergebnisse gemeldet. Und auch Hohenöllen ließ nur Minuten länger auf sich warten.

Andreas Müller (Lauterecken; SPD) erreichte 48,0 Prozent der Stimmen (3593), Sven Eckert (Adenbach; CDU) 37,9 Prozent (2838) und Nadja Donauer (Jettenbach; parteilos) 14,1 Prozent (1053). Wahlberichtigt waren 15.318 Einwohner der VG.