Archivierter Artikel vom 15.02.2021, 17:50 Uhr
Niederhausen

Stausee dünn zugefroren – An der Nahe wird es wieder etwas wärmer

„Still ruht der See“, das gilt momentan sprichwörtlich auch für den Niederhäuser Stausee. Denn der Frost der vergangenen Tage hat den See an der Oberfläche zufrieren lassen. Nur einzelne Uferpflanzen scheinen der Winterkälte zu trotzen.

Der Frost der vergangenen Tage hat den Stausee bei Niederhausen an der Oberfläche zufrieren lassen.  Foto: Josef Nürnberg
Der Frost der vergangenen Tage hat den Stausee bei Niederhausen an der Oberfläche zufrieren lassen.
Foto: Josef Nürnberg

Zum Betreten der Eisfläche ist das Eis noch nicht dick genug, sodass sich auch am Sonntag trotz des herrlichen Winterwetters niemand auf die Eisfläche traute. Das war auch gut so, zumal es in den nächsten Tagen wieder wärmer werden soll. Daher dürfte es auch in diesem Jahr wieder nichts mit Wintersportvergnügen auf dem See werden. Einige wenige Spaziergänger genossen jedoch von der Dammkrone aus den seltenen Anblick des zugefrorenen Stausees.

Lang, lang ist es her, dass der Stausee beinahe jährlich und ausreichend dick zufror und damit zur beliebten Eisbahn wurde. Das Betreten der Eisfläche war übrigens offiziell nie erlaubt.