Archivierter Artikel vom 12.12.2012, 16:13 Uhr
Plus
Stromberg

Stadt Stromberg liebäugelt mit Klimaschutzkonzept

Windkrafträder, Solarzellen und Biogasanlagen so weit das Auge reicht: Während um Stromberg herum die Klimaschutzbemühungen blühen, sieht es mit dem Engagement der Stadt in diesem Bereich noch etwas mau aus. Doch das soll sich nun ändern. In der jüngsten Stadtratsitzung am Dienstagabend war deshalb Ludger Nuphaus zu Gast. Das allerdings weniger in seiner Funktion als Fraktionsvorsitzender der Grünen im Kreistag, denn als Mitarbeiter am Institut für Umweltstudien der Fachhochschule Bingen. Er referierte ausführlich über die potenziellen Möglichkeiten der Stadt, sich ebenfalls im Bereich der Erneuerbaren Energien zu engagieren.

Lesezeit: 3 Minuten