Plus
Bad Sobernheim

Spürhundeeinsatz blieb ohne Erfolg

Keine Spur von Brandbeschleunigern: Suchhundeführer Siegfried Scholz und seine Ronja waren am Donnerstag im Bauhof des Freilichtmuseums unterwegs, um möglicherweise Spuren von Benzin zu entdecken. Sieben Hunden versuchten sich an der Aufgabe, aber womöglich brannte es doch zu lange und zu heftig, als dass noch Kohlenwasserstoff-Reste zu erschnüffeln waren.
Keine Spur von Brandbeschleunigern: Suchhundeführer Siegfried Scholz und seine Ronja waren am Donnerstag im Bauhof des Freilichtmuseums unterwegs, um möglicherweise Spuren von Benzin zu entdecken. Sieben Hunden versuchten sich an der Aufgabe, aber womöglich brannte es doch zu lange und zu heftig, als dass noch Kohlenwasserstoff-Reste zu erschnüffeln waren. Foto: Armin Seibert

Mit sieben Brandmittelspürhunden untersuchten gestern Spezialisten der rheinland-pfälzische Diensthundeausbildungsstelle Enkenbach-Alsenborn die Brandreste im Museumsbauhof nach Brandbeschleunigern.

Lesezeit: 2 Minuten
Bad Sobernheim - Mit sieben Brandmittelspürhunden untersuchten gestern Spezialisten der rheinland-pfälzische Diensthundeausbildungsstelle Enkenbach-Alsenborn die Brandreste im Museumsbauhof nach Brandbeschleunigern.Der Einsatz von Suchhunden auf den Überresten des Museumsbrands war umsonst: „Wir haben keine verwertbaren Hinweise auf Brandbeschleuniger gefunden“, sagt Ermittlungsleiter Marcus Metzner von der Bad Kreuznacher Kripo. Siegfried Scholz mit „Ronja“, ...