Archivierter Artikel vom 24.07.2017, 09:08 Uhr

Sprendlingen, Zotzenheim, Welgesheim: Aktuelle Projekte

Die Modernisierung der eigenen Bahnstation ist das derzeit heißeste Thema in Welgesheim. Als einziger Ort in Rheinland-Pfalz profitiert die Gemeinde von einem Bundesprogramm, das einen barrierefreien Zugang zur Haltestelle ermöglichen soll. Mit diesen Mitteln soll der Zugang zur Bahnstation angepasst werden, die Kosten für Welgesheim selbst werden bei 150.000 Euro liegen – bei einer vorläufigen Gesamtkostenschätzung von 670.000 Euro.

Ziel sei es, die Maßnahme bis Ende 2018 abzuschließen. In Zotzenheim steht unterdessen das Neubaugebiet Johannispfad im Fokus. 17 Bauplätze sollen dort entstehen, und bis die Bagger anrollen dürfen, soll nicht mehr allzu viel Zeit vergehen. Allerdings sind die Bauplätze alle schon vergeben, bei Bürgermeister Alexander Strack waren 30 Anfragen eingegangen. Die Bauplätze werden allesamt an aus Zotzenheim und Umgebung stammende Personen vergeben. In Sprendlingen soll unterdessen in den kommenden acht Jahren für insgesamt 4,5 Millionen Euro die Einzelhandels- und Dienstleistungsstruktur im Ort gehalten und Thema Wohnen im Alter in der Dorfmitte behandelt werden. ce