Archivierter Artikel vom 21.01.2020, 12:00 Uhr
Stromberg

Spielplatzpaten sind dem Rat sympathisch: Fachausschuss in Stromberg berät über SPD-Vorschlag weiter

So genannte Spielplatzpaten könnten sich künftig ehrenamtlich um die Spielplätze in der Stadt Stromberg kümmern. Diesen Vorschlag machte die SPD auf der jüngsten Sitzung des Stadtrates. Da die Spielplätze in einem „oftmals nicht zufrieden stellenden Zustand“ seien, könnten ehrenamtlich eingesetzte Paten die Plätze regelmäßig kontrollieren, bei Bedarf säubern sowie eventuelle Mängel an den Spielgeräten oder auf dem Areal feststellen, damit diese von der Stadt zeitnah behoben werden können, erläuterte Gerhard Keuser (SPD).

Jens Fink Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net