Plus
Bad Kreuznach

Sperrstunde in Kreuznachs Neustadt: Kneipiers schalten Anwalt ein

Von Christoph Erbelding
Im Moritz in der Bad Kreuznacher ist an den Wochenenden viel los. Dem Betreiber Savas Önal ist daran gelegen, dass eine Sperrstunde verhindert wird.
i
Im Moritz in der Bad Kreuznacher ist an den Wochenenden viel los. Dem Betreiber Savas Önal ist daran gelegen, dass eine Sperrstunde verhindert wird. Foto: Christoph Erbelding
Lesezeit: 2 Minuten

Drei Kneipen in der historischen Bad Kreuznacher Neustadt wehren sich gegen die durch die Stadt geplante neue Sperrstundenregelung. Die Betreiber des Moritz sowie der Kneipen Halli Galli und Holzwurm haben sich mit dem für die Bad Kreuznacher Kanzlei Bietmann arbeitenden Rechtsanwalt Boris Maskow getroffen – dabei erteilte Moritz-Chef Savas Önal an Maskow den Auftrag, juristisch gegen die geplante neue Sperrstundenregelung vorzugehen. Nach dieser müssten die Kneipen zukünftig bereits um 3 Uhr ihren Betrieb einstellen. Ziel der Kneipiers ist es, dass dieser Beschluss erst gar nicht in Kraft tritt. Aktuell können die Kneipen noch bis 5 Uhr öffnen.

Maskow wird einen Normenkontrollantrag stellen, der am Montag dem Verwaltungsgericht in Bad Kreuznach vorliegen dürfte. Die Tatsache, dass die neue Sperrstundenregelung lediglich einen Teil der Bad Kreuznacher Kneipenszene treffen würde, spielt hierbei eine große Rolle. Die Neustadt-Kneipiers sehen es als ungerecht an, dass nur sie betroffen sein sollen. „Es geht ...