Archivierter Artikel vom 18.09.2018, 15:52 Uhr
Plus
Bad Kreuznach

SPD will Bad Kreuznacher Ordnungsamt aufstocken: Wunsch nach 24-Stunden-Betrieb wird laut

Zehn neue Stellen im kommunalen Vollzugdienst, acht weitere, zeitlich befristete, bei der kommunalen Verkehrsüberwachung: die SPD-Fraktion des Bad Kreuznacher Stadtrates fordert die Stadt auf bei der personellen Ausstattung des Amtes für Recht und Ordnung kräftig nachzubessern. Die Stellen für den uniformierten Vollzugdienst, bisher zehn, und die der Verkehrsüberwachung, zuständig für das Ausstellen von Strafzetteln und das Sanktionieren von Falschparkern, bisher acht an der Zahl, sollen verdoppelt werden.

Von Marian Ristow Lesezeit: 3 Minuten