Plus
Bad Kreuznach

Solar-Quartier: Klimafreundlich mit tollem Panoramablick

Einen optimalen Tag hatten Oberbürgermeisterin Heike Kaster-Meurer und Gewobau-Geschäftsführer Karl-Heinz Seeger für die Präsentation der ersten Häuser im Solar-Quartier ausgewählt. Die Sonne, deren Energie hier für Bauen und Wohnen mit kleinem ökologischen Fußabdruck intensiv genutzt wird, tat alles, um ihre Verlässlichkeit als Vertragspartnerin unter Beweis zu stellen. Momentan entstehen im Teilgebiet „In den Weingärten Zwei“ die ersten Häuser des Modellprojekts „Solar-Quartier“, die städtische Wohnungsbaugesellschaft errichtet drei in das Projekt integrierte Wohnhäuser mit sechs Mietwohnungen. Gebaut werden sie mit Blick auf Familien mit Kindern als Fünf- und Vier-Zimmerwohnungen. Das Projekt hat eine lange Entwicklungszeit hinter sich, daher freute sich die Oberbürgermeisterin über die jetzt zügig voranschreitende Umsetzung. „Wir brauchen immer bezahlbaren Wohnraum, und das bekommen wir hier in einer wunderbaren Lage und mit einem tollen innovativen Konzept geboten. Und es zeigt: Auch wenn man klimafreundlich baut und energetische Auflagen erfüllt, muss die Miete nicht durch die Decke gehen“, fasste die Oberbürgermeisterin die Stärken des preisgekrönten Projekts zusammen, das die Firma Futurehaus entwickelt hat.

Von Christine Jäckel Lesezeit: 2 Minuten