Archivierter Artikel vom 09.07.2018, 17:45 Uhr
Plus
Simmertal

Simmertaler will mit Aromawald zur Artenvielfalt beitragen

So richtig ins Auge fällt das Areal nahe des Apfelbachs noch nicht. Erst bei näherem Hinsehen wird klar: ganz schön viele Pflanzen für so ein kleines Stückchen Land. Bank und Wege gibt es auch. Dort entsteht etwas. Es ist nichts Geringeres als ein Aromawald. Der soll seltenen essbaren Pflanzen und alten Sorten eine neue Heimat geben. Was derzeit zu sehen ist, ist nur ein Schaugarten. Ideengeber und Motor des Projekts ist der Simmertaler Carsten Müller (47). Geht es nach ihm, zieht sich der neue Wald in einigen Jahren wie ein Netzwerk durch die Gemeinden des Kellenbachtals.

Von Stefan Butz Lesezeit: 3 Minuten