Archivierter Artikel vom 04.12.2016, 15:58 Uhr

Schwächeanfall: Ersthelfer retten verunglückten Autofahrer auf der BAB 60

Das beherzte Eingreifen von Ersthelfern rettete einem verunglückten Autofahrer auf der Autobahn A 60 offensichtlich das Leben.

Aufgrund eines Schwächeanfalls hatte ein älterer Autofahrer am Sonntagnachmittag die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, das sich anschließend überschlug und im Seitenstreifen liegen blieb. Hinter dem Verunfallten fahrende Autofahrer hielten
sofort an der Unfallstelle an und befreiten den Fahrer aus seinem
Fahrzeug. Durch die umgehend durch die Ersthelfer eingeleiteten
lebensrettenden Sofortmaßnahmen konnte dem Verunglücktem das Leben
gerettet werden, heißt es vonseiten der Feuerwehr.

Bis zum Eintreffen des Notarztes wurden die Ersthelfer durch die Kräfte der Feuerwehr bei der Reanimation abgelöst. Neben der
Berufsfeuerwehr war auch die Freiwillige Feuerwehr
Mainz-Finthen im Einsatz. Da der Rettungshubschrauber auf der Autobahn
landen musste, war die BAB 60 in Fahrtrichtung Darmstadt für etwa eine
Stunde voll gesperrt.