Bad Kreuznach

Schutzengel kümmern sich um ungeliebte Hunde

„Er ist größenwahnsinnig, verfressen, dickköpfig, ein richtiger Clown und einfach nur perfekt.“ Wenn Klaus Fertig über den Mops spricht, seine Lieblingshunderasse, wird schnell klar, dass für ihn – und da geht es ihm wie dem Humoristen Loriot – ein Leben ohne Mops möglich, aber sinnlos ist. Und deshalb hat der Friseurmeister, der einen Salon in Bad Kreuznach betreibt, gleich drei davon: Mia (9), Jolla (5) und Emil (6) bringen ordentlich Wind in das Leben des 54-Jährigen – sie sind immer und überall dabei und weichen ihrem Herrchen auch während der Arbeit im Salon nicht von der Seite.

Silke Bauer Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net