Archivierter Artikel vom 01.03.2011, 16:39 Uhr
Bad Sobernheim

Schreck für 160 Bahnreisende

Ein lauter Knall schreckte den Lokführer eines Regionalexpress am Dienstag gegen 13.15 Uhr bei Idar-Oberstein auf. Der Eisenbahner konnte das Geräusch jedoch nicht klar zuordnen und fuhr mit dem Zug weiter. Bahnarbeiter sahen wenig später Flammen nahe einer Achse und informierten den Fahrdienstleiter. Der ließ den Regionalexpress in Bad Sobernheim stoppen.

Dieser Regionalexpress musste in Bad Sobernheim anhalten.
Dieser Regionalexpress musste in Bad Sobernheim anhalten.
Foto: Klaus Dietrich

Bad Sobernheim – Ein lauter Knall schreckte den Lokführer eines Regionalexpress am Dienstag gegen 13.15 Uhr bei Idar-Oberstein auf. Der Eisenbahner konnte das Geräusch jedoch nicht klar zuordnen und fuhr mit dem Zug weiter. Bahnarbeiter sahen wenig später Flammen nahe einer Achse und informierten den Fahrdienstleiter. Der ließ den Regionalexpress in Bad Sobernheim stoppen.

„Die Abgasablage ist etwas verkokelt“, stellte ein Mitarbeiter der Bundespolizei fest. Die Ursache für den Zwischenfall sei noch unklar. Möglicherweise war eine Ölleitung geplatzt. Bahntechniker aus Kaiserslautern sollen den Zug untersuchen.

Die 160 Reisenden kamen mit dem Schrecken davon und konnten wenige Zeit später mit einem anderen Zug weiterfahren. kd