Archivierter Artikel vom 09.01.2018, 21:53 Uhr
Bad Kreuznach

Schranke zerstört: Lkw-Fahrer missachtet Rotsignal

Das hätte gefährlich werden können. Beim Passieren des Bahnübergangs an der Pfingstwiese, in Richtung Brückes fahrend, missachtete ein 41-jähriger Lkw-Fahrer am Dienstagmittag das dort angezeigte Rotlicht und fuhr einfach weiter.

Von Marian Ristow
Die Schranke am Bahnhübergang an der Pfingstwiese ging zu Bruch.
Die Schranke am Bahnhübergang an der Pfingstwiese ging zu Bruch.
Foto: Polizei Bad Kreuznach

In der Folge senkten sich die Bahnschranken ab und kollidierten mit dem Auflieger des Sattelzuges des 41-Jährigen. Durch die Kollision brach eine Schranke ab. Am Auflieger entstand kein Sachschaden. Der Sachschaden an der Bahnschranke wird auf 1500 Euro geschätzt. Da der 41-jährige Fahrer keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde von den Polizeibeamten eine Sicherheitsleistung im dreistelligen Bereich einbehalten. Der Bahnverkehr wurde durch den Vorfall nur minimal beeinträchtigt. Die Züge mussten die Unfallstelle mit reduzierter Geschwindigkeit passieren. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.