Archivierter Artikel vom 23.11.2020, 11:31 Uhr
Bad Kreuznach

Schlamm und Geröll auf Bahnübergang gespült: Wasserrohrbruch brachte Zugverkehr in Bad Kreuznach zum Erliegen

Unterhalb der Franziska-Puricelli-Straße ergoss sich am Montagabend aufgrund eines Wasserrohrbruchs einer Hauptwasserleitung massiv Wasser die Rheingrafenstraße hinunter und überflutete den Bahnübergang.

Die Feuerwehr musste den Bahnübergang an der Rheingrafenstraße reinigen, ehe wieder Züge rollen konnten.  Foto: Thomas Gerhardt
Die Feuerwehr musste den Bahnübergang an der Rheingrafenstraße reinigen, ehe wieder Züge rollen konnten.
Foto: Thomas Gerhardt

Die Kräfte des Löschbezirks Süd sperrten zusammen mit Polizeibeamten das betroffene Teilstück der Rheingrafenstraße für den Fahrzeugverkehr. Der Bahnbetrieb wurde in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

Unterhalb der Franziska-Puricelli-Straße in Bad Kreuznach ergoss sich am Montagabend massiv Wasser die Rheingrafenstraße hinunter und überflutete den Bahnübergang.

Torsten Gerhardt

Das Wasserrohr einer Hauptwasserleitung war gebrochen.

Torsten Gerhardt

Die Kräfte des Löschbezirks Süd sperrten zusammen mit Polizeibeamten das betroffene Teilstück der Rheingrafenstraße für den Fahrzeugverkehr.

Torsten Gerhardt

Der Bahnbetrieb wurde in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

Torsten Gerhardt

Mitarbeiter der Stadtwerke stellten die Wasserleitungen ab. Der Bauhof kümmerte sich um die Beschilderung der Straßensperrung. Mit einem C-Rohr und etwa 1600 Litern Wasser wurde der Bahnübergang von Schlamm und Geröll gereinigt, damit der Bahnverkehr wieder seinen Betrieb aufnehmen konnte. Die Stadtwerke kümmerten sich um die Reparatur der beschädigten Wasserleitung. Die Einsatzstelle wurde nach knapp 90 Minuten an die Polizei übergeben.