Archivierter Artikel vom 17.12.2021, 13:16 Uhr
Bad Kreuznach

Saalfastnacht ist abgesagt: Für Bad Kreuznacher Kooperationen geht die Gesundheit vor

Delta und Omikron: Die Kreiznacher Saalfastnacht ist abgesagt. Darüber informieren alle Vereine am Freitag unisono in einer gemeinsamen Erklärung.

Die Corona-Pandemie macht den Fastnachtern in der Region, hier ein Foto vom Närrischen Rendezvous 2020 in Norheim, weiter zu schaffen. Auch die Norheimer haben ihre Veranstaltungen bereits abgesagt.
Die Corona-Pandemie macht den Fastnachtern in der Region, hier ein Foto vom Närrischen Rendezvous 2020 in Norheim, weiter zu schaffen. Auch die Norheimer haben ihre Veranstaltungen bereits abgesagt.
Foto: Stefan Munzlinger/Archiv

„Gesundheit ist die erste Pflicht im Leben“, zitieren sie Oscar Wilde. “Auch wenn wir es alle mehr als vermissen, unserem liebsten Hobby, der fünften Jahreszeit, nachzugehen, nehmen wir unsere Verantwortung, die Sicherheit und Gesundheit in Zeiten wie diesen für unsere Gäste und aktiven Teilnehmerinnen und Teilnehmer sicher zu stellen, sehr ernst. Wir, die Vereine, Clubs, Gesellschaften und Gemeinschaften der Kreiznacher Fassenacht, haben uns entschieden, in der aktuellen Kampagne 2021/2022 keine Prunksitzungen im traditionellen Stil durchzuführen.“

In welcher Form andere Veranstaltungen im Januar oder Februar stattfinden könnten, hänge von den bis dahin geltenden, offiziellen Regelungen im Rahmen der Covid-Pandemie ab. Näheres dazu erfahre man über die offiziellen Kanäle der Kooperationen.

„Wir wünschen Ihnen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles erdenklich Gute für das kommende Jahr 2022 – vor allem: Gesundheit“, endet die Erklärung.

Auch der Vorstand der Lustigen Schuppesser hat die Saal- und Straßenfassenacht in Planig für die Kampagne 2022 erneut abgesagt. Es sei abzusehen, dass sich bis Februar die Corona-Situation nicht verbessern werde, begründen die Schuppesser, auch sie stellen fest: „Die Gesundheit unserer Gäste als auch unserer Aktiven auf der Bühne liegt uns sehr am Herzen und ein halb gefüllter Saal ohne Schunkeln und Singen ist für uns unvorstellbar und entspricht nicht den Werten, für die wir stehen.“ Ob 2022 eine Ersatzveranstaltung, in welcher Form auch immer, stattfinden wird, ist offen. Sie werden auf ihrer Hompage www.schuppesser.de informieren.