Mainz-Gonsenheim

Rückfahrt von christlicher Freizeit: Kinderstreit artet aus

Eigentlich hatten sich die zwei Elfjährigen nur auf der Rückfahrt von einer christlichen Freizeit über ein Handy gestritten. Dabei holte sich einer im Bus eine blutige Nase. Doch dann wurden sie am Freitagabend von ihren Familien abgeholt und der Streit ging richtig los.

Am Ankunftsort in Mainz-Gonsenheim entdecken die Eltern und die 15-jährige Schwester die Verletzung des Jungen und gehen auf die Mutter des Verursachers los: Sie schubsen, treten und beleidigen sie.

Es war nicht das erste Mal; beide Familien sind schon in der Vergangenheit in Streit geraten. Der Junge wurde schließlich zur Abklärung der Verletzung in die Uniklinik gebracht.