Plus
Bad Kreuznach

Rotarier unterstützen Frauen in Äthiopien

Foto: Sam James, Water Aid
Foto: Sam James, Water Aid

Im vornehmen Kurhaus steht Rita Schiffer, Gynäkologin, Ordensschwester und Leiterin des Attat-Hospitals in Äthiopien, am Montag und erzählt von ihrem turbulenten Alltag in dem afrikanischen Land. Der Rotary Club Bad Kreuznach Nahetal hat die 49-Jährige eingeladen, von ihrer Arbeit zu berichten. Die Rotarier unterstützen seit 2009 mit dem Projekt „Ausbildungspatenschaften für Mädchen aus armen Familien“ äthiopische Mädchen und Frauen, deren Familien nicht das Geld haben, um ihrem Nachwuchs eine gute Ausbildung zu bieten. Mädchen ohne Berufsausbildung bleibt häufig nur die frühe Heirat oder eine Stelle als Hausmädchen, was oftmals zu Missbrauch und ungewollten Schwangerschaften führt.

Lesezeit: 2 Minuten
Von unserer Reporterin Silke Bauer Dieses Problems nahmen sich Dr. Schiffer und ihre missionsärztlichen Schwestern bereits vor Jahren an, indem sie den Kindern ihrer Angestellten eine Ausbildung ermöglichten. „Bei uns in der Verwaltung arbeitet ein Mann, der hat sechs Kinder, die alle studiert haben“, sagt „Dr. Rita“, wie Schiffer von ihren ...