Bad Kreuznach/Cluj

Rosi Schitteck war wieder unterwegs: Hilfe für achtköpfige Familie im rumänischen Palatka

Vor gut einem Dreivierteljahr erfuhr Rosi Schitteck von der Bad Kreuznacher Adventgemeinde vom Schicksal einer achtköpfigen rumänischen Familie, die mit der Großmutter und fünf kleinen Kindern unter erbärmlichsten Bedingungen in nur einem Raum in einer Lehmhütte in dem kleinen Ort Palatka in der Nähe von Cluj in bitterer Armut lebt: kein Licht, kein Wasser, nur wenige Lebensmittel und Kleider. Die Kinder konnten die Schule nicht besuchen, weil sie keine Schuhe, geschweige Schulmaterial und saubere Kleidung, besaßen. Alle fünf Kinder mussten auf einer alten, unsauberen Couch schlafen

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net