Archivierter Artikel vom 04.03.2014, 12:03 Uhr
Bad Sobernheim

Rosenmontagabend in Sobernheim: 24-Jähriger provoziert Kneipengäste und wird festgenommen

Ein eskalierender Streit in einer Gaststätte ist das einzige negative Vorkommnis am Rosenmontagabend in Sobernheim.

Der Zug ist gelaufen, keine größeren Zwischenfälle in Sobernheim am Rosenmontagabend. Lediglich mit einem „uneinsichtigen Fastnachter“ hatten es Beamte der Polizeiinspektion Kirn zu tun. Der angetrunkene 24-Jährige suchte um 20.15 Uhr Streit in einer Gaststätte in der Bahnhofstraße.

Nachdem er andere Gäste mehrfach provoziert hatte, holte 51-jähriger Gast aus und schlug ihm ins Gesicht. Daraufhin verließ der Provokateur die Gaststätte. Gegen den 51-jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet, so die Polizei.

Einige Minuten später kehrte der Angetrunkene mit seinem Fahrzeug zum Ort des Geschehens zurück. Dort nahm ihn die Polizei in Empfang. Als ihm eröffnet wurde, dass ihm eine Blutprobe entnommen wird, trat und schlug er nach den Beamten. Die banden ihm die Hände und transportierten ihn ab. Der 24-Jährige muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Widerstand gegen Polizeibeamte verantworten.