Archivierter Artikel vom 16.08.2017, 19:04 Uhr
Plus
Bingen

Rochus startet diesmal auf der Kurzstrecke

„Christen, lasst uns Rochus ehren“ – so beginnt das siebenstrophige Pilgerlied, unter dessen Klängen traditionell am Sonntag nach Maria Himmelfahrt und dem Namenstag des Heiligen, also diesmal am 20. August, die jahrhundertealte Wallfahrt mit der Prozession von der Basilika am Naheufer hoch zur Rochuskapelle auf dem Rochusberg beginnt. Diesmal gibt es allerdings eine Besonderheit im vertrauten Ritual, mit dem die bis 27. August währende Rochusoktav ihren Anfang nimmt: Der Prozessionsweg wurde 2017 deutlich verkürzt, weil just an der Stelle, an der es von der flachen Anfangsstrecke in die Steigung geht, eine langwierige Baustelle im Wege steht – sinnigerweise in der Rochusstraße.

Rainer Gräff Lesezeit: 2 Minuten