Archivierter Artikel vom 21.03.2016, 14:03 Uhr
Plus
Bingen

Rheinleuchten: Wenn bunte Geister vorbeischweben

„Es ist ein Spektakel, das wirklich sehenswert ist.“ Dieter Glaab, Leiter des Binger Touristik-Amtes, ist begeistert, wie es dem Team von Richard Röhrhoff gelingt, Burggemäuer und Burggraben von Burg Klopp durch Lichteffekte und verschiedene Klänge völlig neu in Szene zu setzen. Die Binger Burg ist zum Auftakt der Tourismussaison zwei Wochen lang, bis zum 2. April, einer von drei Hauptveranstaltungsorten für das „Rheinleuchten“, gemeinsam mit der Burg Pfalzgrafenstein (Kaub) und der Festung Ehrenbreitstein (Koblenz).

Lesezeit: 3 Minuten