Archivierter Artikel vom 12.11.2018, 21:00 Uhr
Plus
Kreis Bad Kreuznach

Rettungsdienst soll vorerst weiter Krankenfahrten machen

„Die Notfallversorgung und damit Sicherheit der Bürger muss an erster Stelle stehen“, stärkt Landrätin Bettina Dickes in einer Presseerklärung dem Ärztlichen Leiter Rettungsdienst in der Diskussion um das Verbot von Krankenfahrten mit Rettungswagen den Rücken. Es könne nicht sein, dass Rettungswagen, die bei Schlaganfall, Herzinfarkt oder Verkehrsunfällen dringend benötigt werden, unter Umständen wegen einer Krankenfahrt nicht verfügbar sind. Jetzt soll es dazu aber erst mal eine Übergangslösung geben.

Von Kurt Knaudt Lesezeit: 2 Minuten
+ 4 weitere Artikel zum Thema