Archivierter Artikel vom 17.04.2018, 17:02 Uhr
Bad Kreuznach

Raubüberfall auf Brückenhaus-Geschäft aufgeklärt: 23-Jähriger gesteht und nennt seinen Mittäter

Kripo und Staatsanwaltschaft haben den Überfall auf ein Bekleidungsgeschäft in den Brückenhäusern aufgeklärt, der sich bereits im November 2017 ereignete. Vorausgegangen waren Ermittlungen gegen einen 23-jährigen Bad Kreuznacher.

Zwei vermummte Männer überfielen am Dienstagmittag ein Modegeschäft auf der Mühlenteichbrücke in Bad Kreuznach.

Gebhardt/Tollkamp

Die Täter erbeuteten eine Geldsumme in noch unbekannter Höhe.

Gebhardt/Tollkamp

Die Täter flüchteten anschließend unerkannt.

Gebhardt/Tollkamp

Ein Pantomime beobachtete den Überfall im Nebenhaus von seinem Podest aus und schilderte ihn anschaulich.

Gebhardt/Tollkamp

Wir berichten weiter.

Gebhardt/Tollkamp

Am Dienstag durchsuchten die Beamten schließlich zwei Wohnungen, in denen sich der Mann immer wieder aufgehalten hatte und fanden dabei die Tatbekleidung. Damit konfrontiert, legte der Verdächtige ein Geständnis ab und benannte seinen Mittäter, einen ebenfalls aus Bad Kreuznach stammenden 22-Jährigen.

In dessen Wohnung fand die Polizei weitere Kleidungsstücke, dennoch schweigt er zu den Vorwürfen. Während der 22-Jährige bis zur Gerichtsverhandlung auf freiem Fuß bleiben darf, musste der 23-Jährige wegen Fluchtgefahr in Untersuchungshaft, da er keinen festen Wohnsitz hat.

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden und Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.