Wörrstadt

Polizisten wachen über Eule „Hugo“: Kleines Tier saß auf der Landstraße 414 in Wörrstadt

Waldohreule
Waldohreule Foto: Polizei Alzey

In der Nacht zum Sonntag gegen 1.39 Uhr fiel Beamten der Polizeiinspektion Alzey während der Streifenfahrt „ein kleines, fedriges Tier auf der Fahrbahn der Landesstraße 414 in Wörrstadt auf“, wie es im Polizeibericht heißt. Die Beamten kehrten um und fanden eine kleine Waldohreule, die auf dem Asphalt saß.

Anzeige

Beim Herantreten machte die kleine Eule keinen Anschein, wegfliegen zu wollen, was die Beamten vermuten ließ, dass ihr womöglich etwas fehlte. Sie nahmen umgehend Kontakt mit einer örtlich ansässigen Tierrettung auf, die trotz später Stunde sofort ausrückte. Bis zum Eintreffen der Tierrettung wurde die Eule von den Beamten bewacht und abgesichert. Abschließend wurde die im Verlauf des Einsatzes auf „Hugo“ getaufte Eule von der Tierrettung „liebevoll in Obhut genommen“, heißt es im Bricht. red