Archivierter Artikel vom 18.01.2014, 21:15 Uhr
Rheinhessen

Polizeieinsatz: Vermeintlicher Flugzeugabsturz entpuppt sich als Meteor

20 Polizisten und ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera waren in Rheinhessen unbeabsichtigt auf Sternschnuppenjagd. Der größere Polizeieinsatz wurde am Freitagabend durch die Sichtung eines mysteriösen Flugobjekts ausgelöst. Von seiner Terrasse aus hatte ein 56-jähriger Nieder-Olmer gegen 19 Uhr einen Feuerball beobachtet, der westlich des Postfrachtzentrums in Saulheim niedergegangen sein sollte.

Symbolbild:
Symbolbild:
Foto: dpa

Und damit war er nicht allein: Ein zweiter Mitteiler wollte ebenfalls einen rotglühenden Feuerball etwa zur selben Zeit und am selben Ort gesehen haben. Statt um ein abgestürztes Flugzeug, handelte es sich laut dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt aber wahrscheinlich um einen größeren Meteor. Die Feuerkugel soll drei Sekunden lang grünlich leuchtend im Gebiet zwischen Köln und Stuttgart zu sehen gewesen sein. Die Suche der Polizisten blieb ergebnislos. Im Polizeibericht heißt es: „Ein in der Atmosphäre verglühender Gegenstand als Ursache der Wahrnehmungen kann nicht ausgeschlossen werden.“