Plus
Bad Kreuznach

Polizei rät: Bei fremden Anrufern lieber direkt auflegen

Als der fremde Mann am Telefon sagt, er mache für den Deutschen Apothekenlieferdienst eine Umfrage, denkt sich Annelie Krüger-Henkel erst einmal nichts Böses. Der Mann, der ein gebrochenes Deutsch gesprochen habe, sei sehr freundlich gewesen und habe sie gefragt, ob er ihr einige Fragen stellen und das Telefonat aufzeichnen dürfe, erzählt die Seniorin unserer Zeitung. Der Anrufer fragt nach ihrem Geburtsdatum, ob sie mit dem Corona-Management der Regierung zufrieden sei und ob sie schon geimpft wurde.

Von Silke Bauer Lesezeit: 2 Minuten