Archivierter Artikel vom 13.10.2012, 13:47 Uhr
Plus
Meisenheim

Plötzlich taucht die Meisenheimer Freibadaffäre wieder auf

Die heftige Diskussion um die Meisenheimer Freibadaffäre schien in den vergangenen Wochen abzuebben. Aber seit Erscheinen des aktuellen Amtsblattes der Verbandsgemeinde Meisenheim schlagen die Wogen wieder hoch. Hinter den Kulissen brodelt es in den Fraktionen. Auslöser ist eine Erklärung von Stadtbürgermeister Werner Keym im amtlichen Teil des VG-Mitteilungsblattes. Durch die Veröffentlichung ist auch bekannt geworden, dass die Kommunalaufsicht dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde Meisenheim, Alfons Schneider (CDU), wegen seines Verhaltens in der Freibadaffäre einen Verweis erteilt hat. Die Kommunalaufsicht bestätigte dies auf Nachfrage.

Lesezeit: 4 Minuten