Archivierter Artikel vom 08.05.2018, 18:45 Uhr
Plus
Kreis Bad Kreuznach

Perspektive: Keiner startet ohne Job ins Leben

200 Jugendliche gehen den Behörden jährlich durch die Binsen. Sie ausfindig zu machen, von der Straße zu holen und mit einer Lehrstelle oder einem Job zu versorgen, ist nicht einfach. Und so drehte sich im Kreisjugendhilfeausschuss alles um die Frage, wie man die staatlichen Kräfte bündeln und sie dem einen Ziel „Keiner ohne Job“ verpflichten kann. Eine Konstruktion, die dabei helfen soll, ist die neue Jugendberufsagentur, kurz JBA.

Von Stefan Munzlinger Lesezeit: 4 Minuten