Plus
Region

Paradiesvögel: Klaus-Dieter Meisenzahl, Diva auf der Bühne – unauffälliger Mann daheim

Von Désirée Thorn
Der Ort der Verwandlung: An seinem Schminktisch wird Klaus-Dieter Meisenzahl zur Kunstfigur Cherly Rose – mit allem was dazu gehört: Perücke, langen Wimpern, angeklebten Fingernägeln und jeder Menge Make-Up.  Foto: Thorn
Der Ort der Verwandlung: An seinem Schminktisch wird Klaus-Dieter Meisenzahl zur Kunstfigur Cherly Rose – mit allem was dazu gehört: Perücke, langen Wimpern, angeklebten Fingernägeln und jeder Menge Make-Up. Foto: Thorn
Lesezeit: 3 Minuten

Kreis Bad Kreuznach. Das Spiel mit Klischees ist Klaus-Dieter Meisenzahls große Leidenschaft: „Ich liebe es, Leute zu überraschen.“ Der 56-Jährige ist Travestiekünstler und verheiratet – mit einer Frau. Auf der Bühne ist er eine schillernde Diva, zu Hause ein unauffälliger Mann. Mit einem beeindruckenden Ankleidezimmer.

In dem schmalen Raum mit den vielen Schränken und dem beleuchteten Schminktisch im Mittelrheindorf Trechtingshausen verwandelt sich Klaus-Dieter Meisenzahl in Cherly Rose. Verlangen Veranstalter nach der begnadeten Sängerin mit den frechen Sprüchen, bedarf es einer rund zweistündigen Transformation: Fingernägel ankleben, Wimpern verlängern, etliche Lagen Schminke aufbringen. Und auch bei der ...